Ferienfreizeit der Warnemünder Ringer in Schierke 2011

 

Vom 02.07 bis zum 09.07.2011 waren 4 Ringer der SV Warnemünde – Sebastian Nehls, Yazar Strulik, Florian Schutta und Eric Pillat – sowie die Trainer Ronald Schwarze und Burkhard Schulz in Richtung Harz aufgebrochen, um eine Woche lang bei Spiel, Kultur und ein wenig Sport das Schuljahr ausklingen zu lassen.

 

Nach 4 Stunden lustiger Fahrt kamen wir endlich im Luftkurort Schierke an.

Da alle etwas hungrig waren, wollten wir einkaufen gehen. Leider gab es Samstagnachmittag im Ort nur einen kleinen Tante-Emma-Laden. Recht teuer aber ausreichendes Angebot.

Unsere Gruppe belegte die hübsche Ferienwohnung im ehemaligen Postamt, so dass jeder seine Schlafgelegenheit beziehen konnte. Die Wohnung war mit 2 Schlafzimmern, einer Wohnküche, einem Bad und zur weiteren Nutzung gab es eine Sauna und einen Grillplatz.

 

Am Sonntag stand die Besichtigung des Ortes an. Bezeichnend war, das der Ort recht einsam aus. Weiterhin stehen etliche ehemalige Kureinrichtungen unbewohnt herum.

Der Tag klang mit einigen Spielen in der Wohnung aus.

 

Der Montag begann mit einer kleineren Sporteinheit. Am Nachmittag gingen wir geschlossen in die hauseigene Sauna.

 

Der Dienstag war ein Ausdauertag. Wir begaben uns auf den Marsch, um den 1142 m hohen Brocken zu bezwingen. Der Weg war 5 km lang und 500 m Höhenunterschied mussten über Stock und Stein bewältigt werden. Herr Schwarze hatte ab und an seine Schwierigkeiten, um diese Herausforderung zu meistern, da er auf Grund seiner Behinderung nicht immer gut laufen konnte. Aber der Ausblick vom Brocken herab war der Lohn all dieser Mühen. Den Rückmarsch begangen beide Trainer über die befestigte Straße in Richtung Tal. Das Wetter kam uns sehr entgegen. Nicht zu heiß und nicht zu kalt und vor allen Dingen ohne Regen.

Auch dieser Tag wurde in der Sauna beendet, um die Muskulatur zu lockern.

 

Am Mittwoch wurde ein Tagesausflug in die Westernstadt nach Hasserode organisiert. Es gab viel zu sehen und auch etliche Spielmöglichkeiten, wie Hüpfburg und Autoscooter.

Der späte Nachmittag wurde bis zum Abend mit Grillen verbracht. Hat allen geschmeckt.

 

Der Donnerstag wurde vormittags mit der Besichtigung der Hermannshöhle eingeleitet. Das war sehr interessant. Es konnten sehr alte Tropfsteine und funkelnde Bergkristalle bewundert werden. Der Weg ging bis tief unter die Erde, wo auch seltene Molche zu sehen waren.

Der Nachmittag wurde im Freibad von Elend abgeschlossen. Hier waren unsere Sportler in ihrem Element.

 

Der Freitag war komplett für einen Besuch von Wernigerode vorgesehen. Die Stadt besitzt viele Fachwerkhäuser und unter anderen das kleinste Haus Deutschlands. Es war auch allerhand los, da in der Stadt ein Chorfestival stattfand.

Abends konnte sich jeder wieder am Grill sattessen.

 

Der Samtstag begann mit aufräumen, einpacken und saubermachen, da wir heute nach Hause fahren.

 

Die Woche hat allen sehr viel Spaß gemacht. Ein neuerlicher Freizeittreff wurde von allen gewünscht.

Vereinsanschrift

SV Warnemünde e.V.

 

Parkstraße 45
18119 Warnemünde

Tel. 0381 / 510 61 411

Fax 0381 / 510 61 411

 

Kontakt

 

SV Warnemünde e.V. Abteilung Ringen

Stefan Pentschew

pentschew@gmx.de