KG Küstenringer

Jugendliga Nord Staffel B 2015

Hinrunde

10.10.15

10.10.15

10.10.15


KG Nordlichter

KG Vorpommern

RSV Frankfurt Oder

26:10

31:8

25:10


Rückrunde

01.11.15

01.11.15

01.11.15

KG Nordlichter

KG Vorpommern

RSV Frankfurt Oder

7:29

4:35

24:16


Tabelle

Platz/Mannschaft

Anz.K.

Plus:Minus

Differenz


1. KG Küstenringer

2.RSV Frankfurt/Oder

3.Berlin Nordlichter

4.KG Vorpommern

6

6

6

6

166: 59

111:114

119:105

 55:173

 107

-    3

   14

-118


Küstenringer nach Herzschlagfinale auf Platz 3

Nichts für schwache Nerven war das Finalturnier der Jugendliga, zu dem die Küstenringer am Sonntag in Berlin weilten. Dort trafen sich die vier besten Teams der Vorrunde. Gleich im ersten Duell ging es gegen die späteren Sieger aus Berlin. Dieses Duell ging mit 23:16 an Berlin. Leider konnte das Schwergewicht bis 76kg nicht besetzt werden, so dass dort 4 Punkte an die Gegner gingen. Frankfurt wurde danach mit 19:16 besiegt. Zum Ende ging es dann gegen Luckenwalde um Platz 2. Dieses Duell war an Spannung nicht zu überbieten. Klim Kertner und Antony Nitzschner ließen die Küstenringer hoffnungsvoll mit Schultersiegen starten. Anschließend wechselte die Führung nach jedem Kampf. Fabian Wiesemann trieb die Spannung auf den Höhepunkt, als er aussichtslos zurück liegend einen Konter startete und noch auf Schultern gewann. Ein Sonderlob verdienten sich Moritz Langer, der alle Kämpfen vorzeitig gewann und Max-Marten Lüttge. Dieser hatte in allen Kämpfen die Bürde des letzten und entscheidenden Kampfes zu tragen. Erst sicherte er gegen Frankfurt den Sieg. Anschließend fehlte gegen Luckenwalde noch ein wenig Kraft gegen den deutlich älteren Gegner. Somit ging der Kampf um Platz 2 mit 20:19 noch verloren. Das Trainerteam um Mannschaftsleiter Paul Steingräber war sich indes einig: “Wir siegen und verlieren als Mannschaft. Wir sind stolz auf jeden Einzelnen, auch wenn wir uns heute etwas mehr ausgerechnet hatten.“

 

Küstenringer wiederholen Staffelsieg aus dem Vorjahr

Die KG Küstenringer konnte am vergangenen Wochenende ihren im Vorjahr errungenen Staffelsieg in der Jugendliga Nord verteidigen. Nachdem man bereits vor drei Wochen das Hinrunden-Turnier in eigener Halle in Rostock mit drei Siegen gewinnen konnten, schlug man sich auch beim Rückrundenturnier in Frankfurt/Oder sehr gut und konnte mit zwei Siegen seinen 1. Tabellenplatz in der Staffel B verteidigen. Wie schon in der Hinrunde, konnten die Küstenringer auch in der Rückrunde das schwerste Limit nicht besetzen und gingen somit in jeden Kampf mit einem Rückstand von 0:4 Punkten rein.

Im 1. Kampf des Tages stand gleich das wichtigste Duell auf dem Kampfplan. Man traf auf den ärgsten Verfolger in der Tabelle, die Berliner Kampfgemeinschaft Nordlichter. Mit 29:7 konnte dieser Kampf sehr sicher gewonnen werden.

Im 2. Kampf ging es im Landesduell gegen die KG Vorpommern. Mit 35:4 konnte auch dieser Kampf sehr souverän gewonnen werden und die jungen Ringer konnten sich schon freuen, da damit der Staffelsieg perfekt war und wir nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängt werden konnten.

Zum Abschluss der Veranstaltung trafen die Küstenringer noch auf das Team vom gastgebenden RSV Hansa 90 Frankfurt/Oder. Da der Staffelsieg schon perfekt war, entschieden hier die Trainer den Reservisten ihre Chance zu geben, sich zu beweisen. Mit 24:16 ging der Kampf zwar verloren, aber hier wäre durchaus ein Sieg drin gewesen. Durch Unkonzentriertheiten ließen einige Rostocker Ringer sichere Siegchancen ungenutzt und mussten überraschende Niederlagen einstecken.

Nichtsdestotrotz ließ man sich durch diese Niederlage die Freude über die Titelverteidigung nicht nehmen und ließ sich ordentlich feiern. Zur siegreichen Mannschaft gehören: Dalgat Amirov (PSV Neubrandenburg), Jason Gallinat, Max-Marten Lüttge, Phillip und Tien Nguyen Ho (alle SV Warnemünde), Klim und Roman Kertner, Fabian und Florian Wiesemann, Karl + Maximilian Thoms, Antony Nitzschner, Justin Schimpf, Moritz Langer und Daniel Gielow (alle PSV Rostock).

In drei Wochen versuchen die Küstenringer die Saison noch zu krönen. In Berlin findet dann die diesjährige Finalveranstaltung der Jugendliga Nord statt. Hier treffen die Ringer aus Rostock auf den Erst- und Zweitplatzierten der Staffel A, den 1. Luckenwalder SC und SV Luftfahrt Berlin und nochmal auf den Zweitplatzierten der Staffel B, RSV Hansa 90 Frankfurt/Oder.  

 

 

André Lenz

Küstenringer nach Ligastart an Tabellenspitze/ Nächsten Samstag Ostseepokal in neuer Warnemünder Sporthalle

Am Samstag fand in Rostock die Hinrunde der Jugendliga Nord im Ringen statt. Der Nachwuchs des PSV Rostock und SV Warnemünde startet nun schon im dritten Jahr gemeinsam in der Jugendliga Nord als Kampfgemeinschaft (KG) Küstenringer. Erstmals wird diese Liga in je einem Hin- und Rückrundenturnier ausgetragen. „Die Vereine haben sich darauf verständigt, um die Belastungen für die jungen Sportler zu minimieren. Schließlich finden noch andere wichtige Wettkämpfe statt.“ berichtet Benno Gallinat, Trainer beim SV Warnemünde.

 

Die Küstenringer hatten es mit der KG Vorpommern, den Berliner Nordlichtern und dem RSV Hansa Frankfurt/Oder zu tun. Im letzten Jahr konnten die Küstenringer ihre Staffel etwas überraschend gewinnen. Nun stehen die Küstenringer zur Halbzeit erneut als Tabellenführer da. Trainer Paul Steingräber sagt: „Wir hatten einige Ausfälle zu kompensieren und haben daher nicht mit so klaren Siegen gerechnet. Ausschlaggebend war unsere Geschlossenheit. Jeder der Jungs hat um jeden einzelnen Punkt gekämpft.“ Die Ringer von der Küste gewannen zunächst gegen die zuvor sehr stark eingeschätzten Berliner Nordlichter mit 26:10, dann im Landesderby gegen die KG Vorpommern mit 31:8 und zu guter Letzt auch gegen Frankfurt/Oder mit 29:6.

 

Mit Spannung wird nun die Rückrunde am 01.11.2015 in Frankfurt/Oder erwartet. Dort wollen die Küstenringer nochmal in voller Besetzung angreifen. Besonders hofft man darauf, die beiden Sportschüler Moritz Langer und Maximilian Thoms einsetzen zu können. Diese weilten am Samstag bei einem internationalen Jugendturnier in Bulgarien und holten dort eine Silber- sowie eine Bronzemedaille.

 

Auf Hochtouren laufen indes die Vorbereitungen für das heimische Turnier um den Ostseepokal. In diesem Jahr haben die Küstenringer dieses Turnier zur Generalprobe zur Deutschen Meisterschaft im März 2016 auserkoren. Es findet am kommenden Samstag ab 10:00 Uhr in der neu gebauten Sporthalle in Warnemünde statt. „Wir testen das Platzangebot und vor allem das Wettkampfbüro“ sagt Burkhard Schulz vom Organisationsteam. Der langjährige Trainer des Rostocker Nachwuchses hat immer noch beste Verbindungen in die Heimat und ist extra angereist, um bei den Planungen zu unterstützen. „120 Meldungen liegen bereits vor, wir hoffen aber, dass ca. 150 Starter zu uns kommen.“ so Dagmar Wiesemann vom Wettkampfbüro.

 

 

 

 

Vereinsanschrift

SV Warnemünde e.V.

 

Parkstraße 45
18119 Warnemünde

Tel. 0381 / 510 61 411

Fax 0381 / 510 61 411

 

Kontakt

 

SV Warnemünde e.V. Abteilung Ringen

Stefan Pentschew

pentschew@gmx.de