KG Küstenringer

Jugendliga Nord 2014

Heimkämpfe

    Endstand
20.09.14 KG Salzgitter/Nienburg  23:12
20.09.14 KG Vorpommern  24:16
29.11.14 KG Lübtheen/Demmin  20:13
30.11.14 SC Roland Hamburg  18:15

Auswärtskämpfe

    Endstand
13./14.09.14 KG Salzgitter/Nienburg  20:20
27.09.14 KG Lübtheen/Demmin  16:24
27.09.14 SC Roland Hamburg  27:7
30.11.14 KG Vorpommern  4:35

KG Küstenringer Staffelsieger in der Jugendliga Nord 2014

Am vergangenen Wochenende fanden die letzten Kämpfe in der Staffel A der Jugendliga Nord statt. Die KG Küstenringer hatten es dabei am Samstag, in eigener Halle, mit der KG Lübtheen/Demmin und am Sonntag, in Torgelow, mit den Teams der KG Vorpommern und vom SC Roland Hamburg zu tun. Die Situation für die Küstenringer vor diesen Kämpfen war folgende. Mit einem Sieg über die KG Lübtheen/Demmin würde das Team aus Rostock den 2. Platz in der Staffel absichern. Bei einem weiteren Sieg am Sonntag über den Tabellenletzten, der KG Vorpommern und mindestens einem Unentschieden über den Tabellenführer vom SC Roland Hamburg ist sogar der Staffelsieg drin. Dies wäre nach einem 4. Platz, bei der ersten Teilnahme im letzten Jahr, ein großartiger Erfolg für die junge Mannschaft bestehend aus Kämpfern vom PSV Rostock, SV Warnemünde und PSV Neubrandenburg.

In ihrem ersten Gefecht vom Wochenende trafen die Küstenringer auf die KG Lübtheen/Demmin. Schon nach dem Wiegen war klar, dass es ein spannendes und knappes Gefecht werden würde, da die Gegner nochmal alles mobilisiert hatten um dem Rostocker Team das Leben so schwer wie möglich zu machen. Die Küstenringer erwischten den viel besseren Start in den Kampf. Nach vier Kämpfen und vier Siegen durch Jason Gallinat (28kg), Florian Wiesemann (31kg), Fabian Wiesemann (34kg) und  Moritz Langer (38kg) ging das Team mit 14:0 in Führung. In den nächsten drei Kämpfen mussten Max-Marten Lüttge (42kg), Julius Millahn (46kg) und Roman Kertner (50kg) zum Teil unglückliche Niederlagen einstecken und den Gästen gelang es auf 14:11 zu verkürzen. Im nächsten Kampf konnten die Küstenringer mit Eugene Gallinat zum ersten Mal in dieser Saison die 55kg-Klasse besetzen, was sich sogleich bezahlt machte. In überzeugender Manier gelang es Eugene seinen Gegner schon nach 60 Sekunden auf den Rücken zu legen und die Führung auf 18:11 auszubauen. Da aus den noch folgenden zwei Kämpfen 8 Team-Punkte zu vergeben waren, hatte der nächste Vergleich schon einen entscheidenden Charakter. Hier stand Tien Nguyen Ho (63kg) mit Jan-Lukas Block der 4. Platz der diesjährigen Deutschen B-Jugend Meisterschaften gegenüber. Tien zeigte keine Angst und stürmte mutig drauf los, was seinen Gegner beeindruckte und Tien eine schnelle 7:0 Führung einbrachte. Mit dieser Führung im Rücken agierte Tien ruhig und konzentriert und konnte, unter großem Jubel, diesen Kampf mit 11:8 für sich entscheiden und den Sieg für die Küstenringer perfekt machen. Im letzten Gefecht des Tages verlor Philipp Augustin (85kg) nach großem Kampf knapp gegen Fabian Schmidt, 7. Platz der diesjährigen Deutschen B-Jugend Meisterschaften. Am Ende stand es 20:13 für die KG Küstenringer und mit dem 2. Platz in der Tabelle war das erste Etappenziel für dieses Wochenende erreicht.

Am Sonntag machten sich die Ringer von der Küste auf nach Torgelow um ihre letzten beiden Gefechte in der Staffel A auszukämpfen. Für die KG Küstenringer kam es gleich im ersten Duell zum Kampf um den Staffelsieg mit dem SC Roland Hamburg. In der Hinrunde war man den Hamburgern mit 27:7 unterlegen gewesen. Dementsprechend motiviert, diese Niederlage umzudrehen, gingen die jungen Kämpfer von der Küste ans Werk. Die Küstenringer konnten ihre stärkste Aufstellung aufbieten und waren zuversichtlich aus diesem Kampf einen Sieg mitnehmen zu können. Dieser Kampf war unwahrscheinlich spannend, nichts für schwache Nerven und einem Staffelfinale würdig. Nachdem Jason Gallinat (28kg) im Auftaktkampf kurz vor dem Ende noch unglücklich auf Schultern verlor konnten Florian Wiesemann (31kg) und Maximilian Thoms (34kg) ihre Kämpfe jeweils auf Schultern gewinnen und die Küstenringer mit 8:4 in Führung bringen. Der nächste Kampf war einer der Highlights des Tages. In der 38kg-Klasse standen sich mit Moritz Langer und dem Hamburger Hisir Evloev zwei absolut ebenbürtige Kämpfer gegenüber. Dieser Kampf war an Dramatik und Spannung kaum zu überbieten. Die Führung wechselte Hin und Her und am Ende musste sich Moritz knapp mit 12:10 geschlagen geben. Da auch die nächsten beiden Kämpfer der Küstenringer, Max-Marten Lüttge (42kg) und Julius Millahn (46kg), ihre Kämpfe nicht gewinnen konnten, gingen die Hamburger nach 6 Kämpfen mit 11:8 in Führung. In der 50kg-Klasse ging dann Roman Kertner für die Küstenringer auf die Matte. Roman hat ein schweres Jahr hinter sich. Nachdem er sich in der letzten Jugendliga-Saison schwer verletzt hatte, kam er in diesem Jahr nicht richtig in Schwung und konnte in der bisherigen Saison noch keinen Sieg beisteuern. Aber Roman war diesmal sehr motiviert und wollte endlich seinen ersten Saisonsieg einfahren. Nachdem er in der ersten Halbzeit schon mit 4:0 in Führung gegangen war, rang Roman auch in der zweiten Halbzeit sehr konzentriert weiter. Nach einem schönen Wurf gelang es Roman, unter dem lautstarken Jubel seiner Mannschaftskameraden, seinen Gegner auf die Schultern zu legen, seinen ersten Saisonsieg zu feiern und das Team mit 12:11 in Führung zu bringen. Wenig Mühe mit seinem Gegner hatte danach Eugene Gallinat (55kg). Nach 20 Sekunden stand der Sieg fest und die Führung konnte auf 16:11 ausgebaut werden. Da Tien Nguyen Ho (63kg) im Anschluss verlor, verkürzten die Hamburger auf 16:15. Der Team-Kapitän Philipp Augustin (85kg) musste im letzten Kampf die Entscheidung über den Staffelsieg herbeiführen. Mit der Unterstützung von außen, durch die Anfeuerung seiner Kameraden und die Tipps seiner Trainer, erledigte Philipp diese schwierige Aufgabe mit sehr viel Übersicht und Können. Am Ende des Gefechts stand ein 8:1 für Philipp auf der Anzeigetafel, was gleichbedeutend war mit dem 18:15 Sieg im Kampf gegen den SC Roland Hamburg und dem 1. Platz in der Staffel A der Jugendliga Nord 2014.

Vor den Feierlichkeiten mussten sich die Küstenringer nochmal konzentrieren, da sie auch in ihrem letzten Kampf des Tages gegen die KG Vorpommern als Sieger die Matte verlassen wollten. Mit einem 35:4 gelang dies auf sehr eindrucksvolle Weise. Antony Nitzschner, Florian und Fabian Wiesemann, Philipp Nguyen Ho, Max-Marten Lüttge, Julius Millahn, Roman Kertner, Eugene Gallinat und Tien Nguyen Ho konnte ihre Kämpfe siegreich gestalten. Lediglich Philipp Augustin musste eine Niederlage hinnehmen. Dies aber nicht gegen irgendjemanden. Mit Karl Marbach stand ihm der diesjährige Deutsche Vizemeister gegenüber, gegen den man eine Niederlage verschmerzen kann.

Danach war Feiern angesagt. Ausgelassen sprangen die jungen Kämpfer aus Rostock, Warnemünde und Neubrandenburg über die Matte und bejubelten ihren überraschenden Staffelsieg. Erwähnt werden müssen zum Schluss auch die Kämpfer die an diesem Wochenende nicht zum Einsatz kamen. Klim Kertner, Karl Thoms, Daniel Gielow und Eric Pankow hatten mit ihren Einsätzen während dieser Saison ebenfalls großen Anteil an diesem 1. Platz. Auch der Mannschaftsleiter Burkhard Schulz (PSV Rostock) und die Trainer André Lenz, Lars Abrutat (beide PSV Rostock), Bernd Meyer, Benno Gallinat (beide SV Warnemünde) und Jakob Erdmann (PSV Neubrandenburg) trugen mit ihrem Engagement zu diesem tollen Ergebnis bei.

 

André Lenz

KG Küstenringer behaupten Tabellenführung in der Jugendliga Nord

Am vergangenen Samstag machten sich die jungen Kämpfer der KG Küstenringer auf nach Lübtheen um ihre nächsten Gefechte in der Jugendliga Nord auszutragen. Gegner in Lübtheen waren im ersten Kampf, die Staffelfavoriten, vom SC Roland Hamburg und im zweiten Kampf, die Gastgeber, von der KG Lübtheen/Demmin. Mit einem starken 24:16 Sieg über die KG Lübtheen/Demmin und einer etwas zu hohen 27:7 Niederlage gegen den SC Roland Hamburg, gelang es den Küstenringer ihre Tabellenführung in der Liga erfolgreich zu behaupten.

Aufgrund von diversen Verletzungen waren die Rostocker wieder gezwungen ihr Team umzubauen. Nachdem sie in der letzten Woche schon Antony Nitzschner durch Klim Kertner ersetzen mussten, kamen in dieser Woche noch Karl Thoms (31kg) und Julius Millahn (50kg) als Verletzte hinzu. Karl wurde an diesem Wochenende durch Florian Wiesemann vertreten. Julius konnte aufgrund der zu dünnen Personaldecke nicht von den Rostockern ersetzt werden. Da die Küstenringer die 55kg sowieso nicht besetzen können, starteten sie die zwei Kämpfe jeweils schon mit einem 0:8 Rückstand.

Im ersten Vergleich des Tages, gegen den SC Roland Hamburg, konnte dieser Rückstand nicht ausgeglichen werden. Es gelangen den Rostockern nur ein Schultersieg durch Florian Wiesemann (31kg) und ein 13:4 Punktsieg von Moritz Langer (34kg). Die anderen Küstenringer konnten nicht ihre besten Leistungen abrufen, sodass am Ende eine zu hohe 27:7 Niederlage auf der Anzeigetafel stand.

Aber die jungen Kämpfer von der Küste ließen ihre Köpfe nicht hängen und motivierten sich für das zweite Duell des Tages gegen die KG Lübtheen/Demmin. Sie wollten einiges wieder gut machen und ihren Trainern Bernd Meyer und André Lenz zeigen, dass der Kampf gegen Hamburg nur ein Ausrutscher war. Den Auftakt machte Klim Kertner (28kg). Klim ging sehr konzentriert und entschlossen zu Werke und konnte seinen Gegner schon nach 45 Sekunden mit einem Schultersieg bezwingen. Wie schon im ersten Kampf, zeigte sich Florian Wiesemann (31kg) auch diesmal als sehr guter Vertreter für Karl Thoms. Mit technisch sauberen Aktionen im Bodenkampf konnte Florian seinen Gegner beherrschen und am Ende mit 18:2 gewinnen und weitere 4 Mannschaftspunkte für die Rostocker holen. Ebenfalls, wie im ersten Kampf, siegreich blieb Moritz Langer. Der Sportschüler ließ seinem 3 Jahre jüngeren Kontrahenten keine Chance und konnte ihn noch in der ersten Kampfrunde mit 18:0 auspunkten. Im nächsten Kampf ging dann Daniel Gielow (38kg) auf die Matte. Daniel hatte es diesmal eilig und konnte seinen Gegner mit einem schönen Wurf nach 30 Sekunden Kampfzeit auf Schultern besiegen. Somit stand es nach 4 von 10 Gefechten 16:0 für die Küstenringer. Der Kampf in der 42kg-Klasse hatte somit schon vorentscheidenden Charakter. Max Marten Lüttge konnte hier zeigen was in ihm steckt. Sehr überlegt aber forsch zu Werke gehend erkämpfte sich der Warnemünder Punkt um Punkt und konnte schließlich seinen Gegner nach einer 10:0 Führung auf die Schultern legen und so die 20:0 Führung für die Küstenringer sichern. Roman Kertner (46kg) hatte in seinem Kampf dem Gegner leider nichts entgegen zu setzen und er verlor mit 16:0. Ähnlich erging es Tien Nguyen Ho (63kg). Tien konnte gegen Fabian Schmitt, 7. Platz Deutsche Meisterschaften 2014, nicht viel ausrichten und verlor auf Schultern. Mit den zwei unbesetzten Gewichtsklassen hinzugerechnet, stand es somit vor dem letzten Kampf 20:16 für die Küstenringer und somit musste der Kapitän der Mannschaft den Sieg nachhause bringen. Philipp Augustin (85kg) erledigte diese Aufgabe ohne Probleme, sorgte für den 24:16 Endstand und verhalf der Mannschaft nach der Auftaktniederlage noch zu einem versöhnlichen Abschluss des Tages.

 

 

André Lenz

KG Küstenringer mit Remis in Nienburg zum Jugendliga-Auftakt

Am vergangenen Samstag stand für die KG Küstenringer der Beginn der Jugendliga-Saison 2014 auf dem Plan. Dazu fuhren die 10 jungen Kämpfer vom PSV Rostock, SV Warnemünde und PSV Neubrandenburg zusammen mit ihren Trainern nach Nienburg an der Weser um in ihrem Auftaktkampf gegen die KG Salzgitter/Nienburg anzutreten. Nach einem spannenden und actionreichen Aufeinandertreffen trennten sich beide Mannschaften mit einem friedlichen 20:20 Unentschieden.

Den Auftakt für die Küstenringer machte Antony Nitzschner (28kg). Er erwischte leider einen rabenschwarzen Nachmittag. Antony fand zu keinem Zeitpunkt eine Einstellung zu seinem Gegner und blieb bei der Schulterniederlage hinter seinen Möglichkeiten zurück. Als nächster trat der erst 8-jährige Rostocker Karl Thoms (31kg) für die Küstenringer auf die Matte. Da der Gegner keinen Kämpfer in dieser Gewichtsklasse aufbieten konnte, holte Karl die ersten 4 Punkte für seine Mannschaft. In der 34kg-Klasse war dann Fabian Wiesemann für die Gäste am Start. Nach nervösem Beginn, bei dem es mehrere Führungswechsel gab, fand Fabian immer mehr zu seiner Linie, packte schließlich konsequent zu und schulterte seinen Gegner kurz vor der Pause. Ebenfalls nervös begann Daniel Gielow (38kg) sein Gefecht. Nach mehreren glücklosen Angriffsversuchen von Daniel lief sein Gegner in eine Wurfsituation von Daniel hinein aus dieser der Küstenringer seinen Gegner schultern konnte. In der 42kg-Klasse stand dem jungen Warnemünder D-Jugendlichen Max Marten Lüttge der erfolgreichste Kämpfer der Gastgeber gegenüber. Lasse Schuldt belegte in diesem Jahr den 5. Platz bei Deutschen Meisterschaften. Max lieferte einen großen Kampf ab und wäre fast über die Zeit gekommen, wurde aber kurz vor Ende doch noch von seinem erfahreneren Gegner ausgepunktet. Das gleiche wie für Antony zum Auftakt galt auch im nächsten Kampf für Roman Kertner (46kg). Ein starkes Debüt für die Küstenringer gab Julius Millahn (50kg). Nach einem schnellen 0:4 Rückstand kämpfte sich Julius Punkt für Punkt wieder heran und konnte schließlich mit seiner Spezialtechnik, der Zange, seinen Gegner auf den Rücken legen und 4 Punkte fürs Team holen. Da die Küstenringer in der 55kg-Klasse keinen Kämpfer aufbieten konnten stand es vor den letzten beiden Gewichtsklassen 16:16 unentschieden. Aufgrund der Überlegenheit der Gastgeber im Schwergewicht, kam dem vorletzten Kampf in der 63kg-Klasse eine vorentscheidende Bedeutung zu. Für die Küstenringer ging der Warnemünder Tien Nguyen Ho auf die Matte. Die Gastgeber boten mit Anton Hochhalter den 10. Platz der diesjährigen Deutschen Meisterschaften auf. Tien gelang es in einem spannenden Kampf mit einem knappen 4:6 Rückstand in die Pause zu gehen. In der zweiten Hälfte konnte Tien sich erst Punkt für Punkt erkämpfen und schließlich unter dem Jubel seiner Teamkameraden, den Nienburger Kämpfer schultern. Im letzten Kampf hatte der junge Neubrandenburger Eric Pankow wie erwartet keine Chance gegen seinen erfahreneren Gegner und die 4 Punkte blieben bei der KG Salzgitter/Nienburg und das Unentschieden im Endergebnis stand fest.

Am kommenden Samstag, den 20.09.14 steht der erste Heimkampf der Saison in der OSPA-Arena in Rostock an. Zu Gast sind die KG Vorpommern und zum Rückkampf die KG Salzgitter/Nienburg. Bei beiden Duellen rechnen sich die Küstenringer einiges aus und wollen die ersten Siege der noch jungen Saison einfahren.

 

 

André Lenz

Vereinsanschrift

SV Warnemünde e.V.

 

Parkstraße 45
18119 Warnemünde

Tel. 0381 / 510 61 411

Fax 0381 / 510 61 411

 

Kontakt

 

SV Warnemünde e.V. Abteilung Ringen

Stefan Pentschew

pentschew@gmx.de